The Wyldest Wermut

The Wyldest Wermut

Wermut – für die meisten wohl nicht erste Wahl wenn man an einen Filler denkt, den man zusammen mit seinem Gin ins Glas gibt. Es sei denn, man ist begeisterter Fan von James Bond bzw. eines Martinis oder liebt die Kunst Van Goghs, der ja, wie wir alle wissen, gerne mal ein Glas Absinth zu sich nahm…

Aber von vorne! Was genau ist Wermut eigentlich ?

Wie schon gesagt, handelt es sich um einen aufgespritteten Wein, welcher mit Zucker und verschiedenen Kräutern versetzt wird. Je nachdem, welche Kräuter man verwendet, z.B. Nelke, Zimt, Kardamom oder Zitronenschalen aber auch Ingwer oder Koriander, ist der Wermut kraftvoller & würziger im Aroma. Bei der Auswahl der Botanicals gilt es Fingerspitzengefühl zu beweisen, denn Hauptbestandteil eines jeden Wermut ist das Wermutkraut, welches in Europa, gemeinsam mit dem Enzian, zu den Kräutern mit den stärksten Bitterstoffen gehört. Je nachdem welche Kombination man wählt…

BeimThe Wyldest Wermut” werden insgesamt 12 Botanicals mit Weißwein der Rebsorte Ehrenfelser vereint. Dabei fallen 2 ganz besonders auf ⇒ Zitronengras & rosa Pfeffer, welche diesem Tropfen das besondere ETWAS geben. Beim puren Tasting, so empfinde ich es zumindest, schwingt eine schöne Zitrusnote mit.

Die Gesichter hinter “The Wyldest Wermut” sind Nadine 1 und Nadine 2 oder auch Nadine groß & Nadine klein genannt.  Zwei langjährige Freundinnen, die bei einem Mädelswochenende im Züricher Nachtleben nicht schon wieder einen Gin Tonic trinken wollten. Der Barkeeper servierte alternativ einen Wermut Tonic und hatte die beiden sofort im Netz. Der Anfang einer Erfolgsgeschichte – die von The Wyldest 

Wenn ihr mehr über Nadine 1, Nadine 2 und ihren wilden Wermut erfahren wollt, klickt HIER

#betterbewyld

Schreibe einen Kommentar